Mit der Machete in den Lizenzdschungel

Gina Häußge · @foosel

Wer bin ich?

  • Kein Anwalt!
  • Softwarearchitektin, Project Lead von OctoPrint
  • Schreibe Open Source Software seit über 10 Jahren
  • Alles hier: Mein persönliches Verständnis, Verwendung auf eigene Gefahr :)

Worum geht es hier?

Maker sind Urheber

  • Software
  • Hardware
  • Baupläne
  • Schnitt-/Strick-/Stick-/Häkelmuster
  • Koch-/Back-/Grill-/Braurezepte

"Urheber"?

[...] ein menschlicher Schöpfer, der insbesondere auf dem Gebiet der Kunst, Musik oder Wissenschaft ein Werk geschaffen hat, das seine eigene geistige, materielle, intellektuelle, jedenfalls persönliche Schöpfung darstellt und als solche sinnlich wahrnehmbar ist.

Was beutet das?

  • Das Urheberrecht greift
  • absolutes Recht, nicht übertragbar
  • Urheberrecht → Verwertungsrecht

"Verwertungsrecht"?

[...] das ausschließliche Recht eines Urhebers eines Werkes, es zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich auszustellen.

Maker teilen gerne

  • Online: Thingiverse, Github, Ravelry, Hackaday.io, ...
  • Makerfaires :)
  • gegenseitiges aufeinander aufbauen

Wer darf was wie

  • verbreiten?
  • vervielfältigen?
  • erweitern und/oder woanders einbauen?

Ohne Zusatzvereinbarung: Verwertungsrecht!

Eine Lizenz ist eine Zusatzvereinbarung

  • ob und wie: Verbreitung, Vervielfältigung, Erweiterung
  • zusätzliche Rechte und Pflichten
  • Auch: "Verwendung auf eigene Gefahr" (Hardware!)

Wo kriegt man so eine Lizenz her?

  • Selber basteln: Rechtlich problematisch
  • Lieber eine passende vorgefertigte nehmen
  • Große Auswahl: Open Source, Creative Commons, ...

Exkurs: "Open Source"?

  • Quelldaten liegen Nutzern in menschenlesbarer Form vor
  • beliebiges Kopieren, Verbreiten und Nutzen
  • beliebiges Erweitern und Weitergeben der erweiterten Version
Definition laut Open Source Initiative (OSI)

Open Source Lizenzen

  • hört man oft
  • teilweise als werbewirksames Merkmal
  • viral, "copy left": GPL, AGPL, LGPL, ...
  • nicht viral: MIT, BSD, Apache, ...
  • oft auf Software fokussiert

Creative Commons Lizenzen

  • verschiedene "Geschmacksrichtungen"
  • teils Open Source, teils nicht
  • eher auf nicht-Software fokussiert

Public Domain

  • Konzept aus der US-Rechtssprechung
  • meines Wissens nach so in Deutschland nicht definiert
  • Im Prinzip: Allgemeingut, "Mach was du willst"

Ein paar Lizenzen unter der Lupe

GPL, AGPL, LGPL

  • Sehr viral: Alles, was GPL Werke verwertet, muss auch GPL sein
  • Haftungsausschluss
  • Copyrighthinweise müssen bleiben
  • Kommerzielle Nutzung kein Problem
  • Wirklich Open Source
  • AGPL: Viralität auch bei Nutzung übers Netzwerk
  • LGPL: Keine Viralität bei Linking

Creative Commons

  • verschiedene Bausteine
  • "BY": Namensnennung
  • "SA" (Share alike): Viralität, unter den gleichen Bedingungen weiterverbreiten
  • "NC" (non commercial): nur nicht-kommerziell *
  • "ND" (no derivatives): keine Veränderungen *
  • Haftungsausschluss
* = nicht Open Source!

MIT, BSD, Apache

  • Copyrighthinweise müssen erhalten bleiben
  • Haftungsauschluss
  • Open Source
  • Unterschiede: Patente, Trademarknutzung, ...

Wie lizenziert man sein Werk?

Lizenz wählen

  • Lizenz durchlesen
  • gut überlegen
    • spätere Änderungen schwierig und aufwändig

Checkliste

  • Baue ich auf anderen Werken auf? Greift evtl. Viralität?
  • Habe ich alle Rechte und Pflichten verstanden und fühle mich wohl damit?
  • Kommerzielle Nutzung erlaubt: wirklich ok für mich?
  • Bin ich abgesichert gegen Regressansprüche?

Lizenz gewählt, was nun?

  • deutlich angeben und vor allem beilegen
  • Open Source? Quellen teilen!
    • Auf Github hochladen reicht nicht!
    • Lizenz muss klar und sichtbar sein!
    • Und wirklich Quellen

Ich will ein lizenziertes Werk weiterverwerten, was nun?

  • Lizenz genau angucken!
    • Bsp. GPL: Viralität zu beachten!
    • Bsp. CC-NC: Bin ich nicht-kommerziell?
    • Bsp. CC-ND: Darf ich gar nicht
  • Teilweise gemeine Inkompatibilitäten: FAQs lesen!

Häufige Missverständnisse

#1

"Open Source heißt, ich kann damit machen was ich will."

#2

"Wenn ich etwas so lizenziere, dass kommerzielle Verwertung gestattet ist, und eine Firma verwertet mein Werk wirklich kommerziell, dann kann ich das immer noch verbieten."

#3

"Ich kann die Lizenz meines Werks jederzeit ändern."

#4

"Ich kann bestimmte Rechte bzgl. der Verwertung meines Werks explizit verbieten, die meine gewählte Lizenz sonst gestattet."

#5

"Open Source heißt, weder ich noch irgendwer anderes darf mit meinem Werk Geld verdienen."

Lest die Lizenz, versteht die Lizenz.

Hilfreiche Links (englisch)

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

... insbesondere trotz des trockenen Themas ;)

Folien: https://foosel.net/slides/lizenzdschungel/
Twitter: @foosel